Jugendmission der Oblaten in Paraguay

Missionar sein heisst Zeugnis geben von einer Gewissheit: Jesus Christus ist nicht tot, sondern lebendig!

Die Jugendmission der Oblaten in Paraguay fand dieses Jahr in Caaguazú statt. Die Einladung kam von der Pfarrei San Francisco (etwa 50.000 Katholiken) und ihrem Pfarrer, Pater César Mendoza (aus der Ordensfamilie Don Guanellas). Wir zählten etwa 50 Missionare, darunter ein halbes Dutzend Priester und Brüder.

Während der dreitägigen Vorbereitung im Pfarrzentrum wurden wir mit viel Liebe betreut; und wir fühlten uns von Anfang an sehr ermutigt durch das Glaubenszeugnis und die Mitarbeit vieler Laien in der Pfarrei. Unter der Leitung von P. Francisco Javier Bareiro (Oblate) konnten wir dann alle 58 Basisgemeinden der Pfarrei erreichen, sowohl in der Stadt als auch auf dem Lande. Es wäre schön gewesen, wenn wir mehr Missionare mitgebracht hätten.

Ziel war es, jedes Haus zu besuchen und Treffen in den Kapellen abzuhalten über das diesjährige Thema, "Familie". Nach zwei Wochen intensiver Aktivität kam die Mission am Weihnachtstag, dem 25. Dezember 2011, zum Abschluss. In der Beilage einige Fotos.